STEUERBERATER ISENSEE  - MÜNCHEN STEUERBERATER ISENSEE - LONDON STEUERBERATER ISENSEE - NEW YORK

 

 

Kanzlei für internationales Steuerrecht in München - Fachberater für internationales Steuerrecht

 

Isensee Steuerberater steht Ihnen als Kanzlei mit seinen motivierten Steuerberatern für die Beratung im internationalen Steuerrecht in München zur Seite: National wie International, mit der amtlich verliehenen Berufsbezeichnung "Fachberater für Internationales Steuerrecht".

 

Wir haben uns auf den internationalen Teil des deutschen Steuerrechts spezialisiert. Die Mehrzahl unserer Mandanten haben ausländische Gesellschafter mit inländischen Gewerbebetrieben oder sind deutsche Unternehmen, die im Ausland tätig sind. Einen Schwerpunkt bilden Unternehmen der digitalen Dienstleistungsbranche.

 

Wir betreuen Unternehmen und Konzerne mit Sitz in Deutschland, Polen, USA, UK, Australien, Kanada, Zypern, Malta und erstellen
Buchhaltungen, Löhne, Jahresabschlüsse, Steuererklärungen deutscher Gesellschaften; optimieren die Lizensierung von immateriellen Vermögensgegenständen; leisten Hilfestellung beim Aufbau europäischer Holding- und Vertriebsstrukturen, sorgen für Quellensteuer-Befreiungen und Freistellungsbescheinigungen für die Abzugsteuern gem. § 50a EStG.

 

Das Handelsblatt hat die Kanzlei Isensee Steuerberater als Top-Steuerberater 2018 Kategorie International ausgezeichnet.

 

Das internationale Steuerberater-Netzwerk von selbständigen und unabhängigen internationalen Steuerkanzleien steht den Mandanten mit in 29 Ländern zur Verfügung. Internationale Steuerberater unseres Netzwerkes können in den folgenden Ländern gefunden werden: USA, Kanada, Mexiko, Brasilien, Uruguay, Argentinien, Australien, Japan, Korea, China, Hongkong, Malaysia, Philippinen, Indonesien, Indien, Großbritannien, Irland, Frankreich, Malta, Niederlande, Österreich, Ungarn, Slowakei, Polen, Spanien, Russland, Schweden.

 

PLEASE FIND THIS WEBSITE IN ENGLISH LANGUAGE HERE.

 

 

Der Kanzleigründer Steuerberater Isensee ist Co-Autor des Kommentars "Handbuch für das gesamte Investmentwesen" und Referent auf Fortbildungsveranstaltungen zu internationalen steuerrechtlichen Gestaltungen von Kapitalmarktprodukten im In- und Ausland. Herr Steuerberater Isensee ist ebenso Mitglied im Prüfungsausschuss der Steuerberaterprüfung der Steuerberaterkammer München.

 

Umfassende Steuerberatung im internationalen Steuerrecht, gehört ebenso zum Bild der modernen Kanzlei, wie verhandlungssicheres englisch und polnisch. Die Kanzlei betreut international agierende Unternehmer und Unternehmen aus den Branchen IT, Dienstleistung, Handel und Industrie, in deutscher, polnischer und englischer Sprache. Wir vertreten unsere Mandanten erfolgreich vor Finanzgerichten und dem Bundesfinanzhof in Rechtstreitigkeiten zum internationalen Steuerrecht.

 

Wir sind Mitglied der

  • International Fiscal Association
  • World Council for Law Firms & Justice e.V.
  • Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern
  • Mitglied im Münchner M&A Forum e.V.

 

Isensee Steuerberater München berät zum Internationalen Steuerrecht, ausgezeichnet durch das Handelsblatt als Top Steuerberater International:

 

  • Holdingstrukturen für das In- und Auslandsgeschäft; Firmen-Gründungen im Ausland unter Nutzung von Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) und Europarecht

 

  • Lizenzierungsstrukturen zur Steueroptimierung der Gesamtsteuerbelastung einschließlich der grenzüberschreitenden Nutzung von immateriellen Wirtschaftsgütern, z.B. in der-IT Branche

 

  • Quellensteueroptimierungen für Dividenden- und Zinseinkünfte nach DBA und EU-Richtlinien; Erstattung von Abzugsteuern auf Lizenzgebühren nach § 50a EStG; Antrag auf Freistellungsbescheinigungen nach DBA

 

  • Umsatzsteuer Registrierung in der EU und in Drittstaaten

 

  • Umsatzsteuerliche Beratung einschließlich Beratung zu innergemeinschaftlichen Lieferungen und Leistungen, umsatzsteuerlicher Registrierung im Ausland

 

  • Steuerberatung zur grenzüberschreitenden Nutzung von immateriellen Wirtschaftsgütern unter Anwendung von DBA und EU-Lizenzrichtlinie

 

  • der Nutzung von Doppelbesteuerungsabkommen zur Senkung der Steuerqoute

 

  • Steuerliche Optimierung der Einkommenbesteuerung beim Wegzug in andere Staaten mit und ohne Doppelbesteuerungsabkommen (DBA)