Steuerberater Immobilien Trends aus München am 18.10.2019:

 

Vermietung und Verpachtung - Umschuldung eines Fremdwährungsdarlehens BFH v. 12.03.2019,IX-R-36/17:

 

Nimmt der Steuerpflichtige ein Darlehen auf, um ein Fremdwährungsdarlehen abzulösen, welches er zur Anschaffung eines Vermietungsobjekts verwendet hat, sind die Schuldzinsen nicht als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung abzuziehen, soweit das Darlehen zur Bezahlung des bei der Umschuldung realisierten Währungskursverlusts verwendet worden ist.

MEHR

Steuerberater Immobilien Trends aus München am 03.12.2018:

 

Am 29. November haben sich die Finanzminister der Länder einmal mehr darauf verständigt, Share Deals bei Immobilien- gesellschaften erschweren zu wollen. Neu in der Diskussion ist, dass der zehnprozentige Anteil beim tatsächlichen Verkäufer verbleiben soll und nicht etwa von einem Co-Investor übernommen werden kann. Wann dies Gesetz wird, bleibt abzuwarten. Nach derzeitiger Rechtslage ...

MEHR

Steuerberater Immobilien Trends aus München am 03.08.2018:

 

Umsatzsteuer: BFH erleichtert für Unternehmen den Vorsteuerabzug aus Rechnungen; Eine Rechnung muss für den Vorsteuerabzug eine Anschrift des leistenden Unternehmers enthalten, unter der er postalisch erreichbar ist. Wie der Bundesfinanzhof (BFH) unter Aufgabe seiner bisherigen Rechtsprechung mit Urteilen vom 21. Juni 2018 V R 25/15 und V R 28/16 entschieden hat, ist es nicht mehr erforderlich, dass die Rechnung weitergehend einen Ort angibt, an dem der leistende Unternehmer seine Tätigkeit ausübt.

MEHR

Steuerberater Immobilien Trends aus München am 10.08.2017:

 

Miet- und Pachtzinsen unterliegen auch bei einem Zwischenvermieter der Hinzurechnung nach § 8 Nr. 1 Buchst. e GewStG; dieser hat keinen Anspruch auf die Kürzung nach § 9 Nr. 1 Satz 1 GewStG (BFH, IV-R-55/10

Urteil vom 08.12.2016)

MEHR